Von Stuttgart in die Welt

Wir kennen keine Grenzen.

Angefangen im Schwabenländle möchten wir unsere Idee des digitalen, einfachen und schnellen Einkaufens in die Welt tragen.

Alles beginnt im Juli 2017 mit dem ersten Prototyp im Stuttgarter Hauptbahnhof - der KesselKiste. Eine voll automatisierte Einkaufsstation soll für Passanten und Pendler Lebensmittel aus der Region rund um die Uhr & direkt zum Mitnehmen zur Verfügung stellen.

Verkleidet mit dem Holz einer alten Scheune aus dem Schwarzwald und ausgestattet mit der smark-Technologie führt die KesselKiste zunächst 22 Artikel. Bis die Technik reibungslos funktioniert, stecken die Gründer zu Anfang noch selbst in der Kiste und sammeln so zugleich wertvolles Kundenfeedback. Nach kurzer Zeit kann das Sortiment auf rund 150 Artikel erweitert werden.

Im Juni 2019 wird der Betrieb der KesselKiste aufgrund von Umbauarbeiten für das Projekt S21 eingestellt. Wir blicken auf eine spannende Zeit mit der KesselKiste zurück und freuen uns über die zahlreichen, lehrreichen Erfahrungen.

Im Februar 2018 eröffnet die zweite smarkBox - das “KesselLädle” im Stuttgarter Westen als In-Store-Konzept. Das Einkaufserlebnis wird erstmals um Frischetheken mit Obst & Gemüse sowie Backwaren erweitert, die vom “Stuttgarter Früchtle” und den “Brotfreunden Grau” aus der Nachbarschaft bestückt werden.

Aktuell führt das KesselLädle ein Sortiment von ca. 250 Produkten.

Im Sommer 2019 setzen wir für unseren Kunden am Rosenbergplatz im Stuttgarter Westen ein weiteres InStore-Konzept um. Bei Emma’s Enkel bietet die smarkBox über 500 Produkte, die über zwei Terminals bestellt und ausgegeben werden. Nahezu alle Produkte aus dem regionalen und fairen Sortiment des KesselLädles konnten hier im Sortiment integriert werden.

Neben einem großen Angebot an frischem Obst & Gemüse, können Kunden auch frisch gebrühten Kaffee und selbst zubereitete Sandwiches und Müslibecher to-Go erwerben. Die Café & Snacks Theke wird von einem örtlichen Café betrieben.

Neben der smarkBox selbst übernimmt das Team hier auch die gestalterische Konzeptionierung des Stores.